Zur Entspannung eine Massage

Vor allem als Mutter gehört wenig Schlaf, Stress und Zeitmangel doch meistens dazu im Familienleben. Da heißt es Mama hier und Mama dort, überall sollte man gleichseitig präsent sein. Damit das Ganze im Laufe der Zeit nicht zu einer Überbelastung oder Depression führt, sollte man hin und wieder mind. 1 Tag in der Woche Zeit für sich nehmen. Der vor allem der Entspannung dienen soll. Auf keinen Fall sollte der Tag zu hause verbracht werden. Sehr leicht wird man sonst wieder abgelenkt und entspannt nicht, sondern macht vielleicht dann wieder irgendeine Hausarbeit. Das soll aber an diesem Tag wirklich nicht sein. Also raus aus den eigenen 4 Wänden.

Am besten Ruhe finden kann man bei einer Massage.

Da ist es mir selber schon passiert, das ich dabei eingeschlafen bin. 🙂 So entspannt war ich. Bei den Massagen gibt es mittlerweile viele verschiedene Formen und Arten. Hierbei muss zwischen Ganzkörper- und Teil-Massagen unterschieden werden wie z.B. die Gesichts- oder Rückenmassage. Bei jeder Massageart werden die unterschiedlichsten  Hilfsmittel verwendet. Als Beispiele nenne ich mal die Aroma- Massage und die Hot- Stone Massage:

  • Bei der Aroma-Massage werden ätherische Öle verwendet
  • Bei der Hot-Stone Massage kommen kleine Steine zum Einsatz

Nur welche der vielen Massagearten ist die Geeignetste? Da jeder Mensch bekanntlich verschieden ist, kann man das eben nicht genau sagen. Das kommt immer auf einen selber an, was bevorzugt wird. Das Beste wäre nach und nach  jede Massagevariante auszuprobieren.

Meine bevorzugte Art ist aber die Fußreflexzonenmassage. Denn mit dieser lassen sich leichter Blockaden und Verspannungen im Körper auflösen und somit kann die lebenswichtige Energie die man für sich braucht wieder ungehindert durch den Körper fließen. Bei der Massage werden die Fußreflexzonen (Gebiete auf der Sohle des Fußes) stimuliert und dieser Reiz wird dann zu den jeweiligen Organen im Körperinneren transportiert. Diese Massage sollte deswegen schon auf keinen Fall selber ausgeführt werden. Sondern man sollte sich in die Hände einer speziell dafür ausgebildeten Fachkraft begeben. Die Kosten liegen etwa bei einer Fußreflexzonenmassage ab 45€ hier bei uns.

Über Drapegon

Unter dem Namen "Drapegon" bin ich meist im Netz zu finden. Ich wirklichem Leben heiße ich Petra und bin Mutter von zwei Söhnen und seit ein paar Jahren begeisterte Bloggerin. Ich schreibe über verschiedene Themen aus dem Alltag.

Ein Kommentar

  1. Ich kann bestätigen, dass mir die Massagen auch immer wieder gut tun. Vor allem um Verspannungen zu lösen oder einfach dem Alltag zu entfliehen. Ist übrigens auch ein guter Tipp für ein Weihnachtsgeschenk 😉

Hinterlasse einen Kommentar

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder werden gekennzeichnet *

*

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg