Wohin mit seinem Geld

Was tun mit seinem hart erarbeiteten oder ersparten Geld? Diese Frage stelle ich mir oft. Natürlich sind wie bei anderen Familien viele Wünsche offen für die man spart beispielsweise seinem eigenen Haus. Diesen Traum haben wir uns schon erfüllt. Allerdings muss man für die Unterhaltskosten bzw. Renovierungen die dann ab ca. 10 Jahren auftreten werden, wieder Geld auf Seite legen. Am besten wäre es eine Anlagemöglichkeit, die möglichst viel Zinsen bringen. Der Aktienmarkt ist für mich zu Risikoreich ich bin da eher auf Sicherheit basierender Mensch. Aber was ist in diesen Zeiten schon sicher?

Hart erarbeitetes Geld

Neben unserem Girokonto haben wir uns auch ein Tagesgeldkonto zugelegt. Ein Tagesgeldkonto dient für kurzfristige und mittelfristige Geldanlagen – der Zinssatz ist variabel und je nach Bank unterschiedlich. Bringen aber deutlich mehr als ein normales Sparbuch. Ein Vorteil man kommt auch jederzeit an sein Geld wieder ran, als wenn man es längerfristig anlegt.  Bevor man sich bei einer Bank für ein Tagesgeldkonto entscheidet sollten die Tarife anderer auf jeden Fall verglichen werden. Eine Hilfe war mir beispielsweise die Seite Tagesgeld-Anleger.com. Hier gibt es neben einem Tagesgeld- Vergleich auch viele Informationen zu den verschiedenen Anbietern, Zinsen & Konditionen und auch einen Ratgeber. Es gibt große Unterschiede vor allem was die Mindestgeld Einlage betrifft, um überhaupt so ein Konto eröffnen zu dürfen. Bei unserer Bank beispielsweise liegt die Mindesteinlage bei 5000 Euro, erbringt aber schon ca. 2 % Zinsen. Ein Gutes man muss nicht regelmäßig jeden Monat Geld einzahlen, sondern nach Lust und Laune. Wie es oft so ist hat man manchmal mehr Geld übrig und manchmal eben nicht. Das Konto ist zudem kostenfrei. Ein weiterer Pluspunkt. Je höher die Einlage gleich am Anfang ist, desto höher fällt dann auch der Zinssatz aus. Ich glaube bei 25000 Euro sind es sogar schon 8% Zinsen. Ganz sicher bin ich mir da aber nicht.

Falls ihr euch auch für ein Tagesgeldkonto interessiert, könnt ihr euch doch für weitere Infos auf der Seite von www.tagesgeld-anleger.com umsehen.

Was haltet ihr von der Form euer Geld auf einem Tagesgeldkonto anzulegen?

Über Drapegon

Unter dem Namen "Drapegon" bin ich meist im Netz zu finden. Ich wirklichem Leben heiße ich Petra und bin Mutter von zwei Söhnen und seit ein paar Jahren begeisterte Bloggerin. Ich schreibe über verschiedene Themen aus dem Alltag.

Hinterlasse einen Kommentar

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder werden gekennzeichnet *

*

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg