wer-ist-billiger.de

Durch Versuchskaninchen hatte ich die Chance das Vergleichsportal wer-ist-billiger.de mal unter die Lupe zu nehmen. Strom, Gas, Heizöl, Handy, DSl, Versicherungen und Finanzen verschiedener Anbieter werden vom Portal verglichen. Selbst die Angebote von den Billigdiscounter sind dort auffindbar. Wie funktioniert es? Im Stromrechner wird einfach der Verbrauch und die Postleitzahl eingeben und schon wird verglichen. Was ich aber total für überflüssig halte ist die Auswahl nach der Zahlungsweise, die funktioniert nämlich nicht. Ich gab z.B. monatlich an und mir wurden die Kosten pro Jahr angezeigt. Dort  sollten eigentlich die Kosten im Monat stehen, denn die Kosten im Jahr interessieren mich persönlich in diesem Moment nicht. Mit den anderen Einstellungen war es genauso. Das sollte auf jeden Fall vom Seitenbetreiber geändert werden.

Für das Thema Energiesparen wurde eigens ein Energieblog erstellt. Selbst eine kostenlose Heizölapp für das Iphone steht auf dem Portal zur Verfügung. Bei Fragen und für eine kostenlose Beratung kann entweder per Email- Kontakt oder per Rufnummer das Portal kontaktiert werden. Der Anruf kostet allerdings 12 cent in der Minute. Wodurch das kostenlos wieder hinfällig wird.

Neu sind die Tiefpreisabos auf der Seite. Für einen monatlichen Beitrag von 1 – 5 Euro werden für die Kunden ständig die eingegebenen Tarife mit den aktuellen Tarifen von allen Anbieter verglichen. Sobald es einen günstigen auf dem Markt gibt wird der Kunde dann per Email oder SMS mittels Bericht und der eventuellen Ersparnis informiert. Auf Wunsch wird der Tarifwechsel vorgenommen.

Die Farben der Homepage sind aufeinander abgestimmt. Hintergrund weiß mit schwarzer Schrift, die wichtigsten Punkte in blau oder gelber Schrift gehalten. Das alles übermittelt eine seriösen Eindruck. Hierzu trägt das Siegel von Stiftung Warentest bei. Allerdings sollte das Siegel wieder auf den neuesten Stand gebracht werden, ist nämlich schon von 2008. Also nicht mehr so aktuell.

Mein Eindruck: Wer sparen will sollte dieses Portal einfach mal ausprobieren.

Über Drapegon

Unter dem Namen "Drapegon" bin ich meist im Netz zu finden. Ich wirklichem Leben heiße ich Petra und bin Mutter von zwei Söhnen und seit ein paar Jahren begeisterte Bloggerin. Ich schreibe über verschiedene Themen aus dem Alltag.

2 Kommentare

  1. Ich nehme mal deine Verfolgung auf, vllt. magst du auch mal bei mir vorbei schauen?
    LG

  2. Liebe Leser,

    Energiearmut, die Ausbeutung von Ressourcen und hohe Strompreise müssen nicht sein. Mit einer vernünftigen Energiepolitik ließen sich die Probleme schnell und sauber lösen. Wir brauchen eine richtige Energiewende unter Einbezug neuer innovativer Technologien wie der Raumenergietechnik.

    Diese Technologie liefert sehr preisgünstige und absolut saubere Energie aus dem Raum selber bzw. genauer gesagt aus den Nullpunktswellen des Quantenvakuums.

Hinterlasse einen Kommentar

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder werden gekennzeichnet *

*

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg