Was es beim Matratzenkauf zu beachten gibt

Laut Studien zu folge sollte man in regelmäßigen Abständen, so ca. 10 Jahre,  seine Matratze und sogar seinen Lattenrost ,auf dem man jede Nacht meistens liegt, austauschen. Das ist schon damit begründet, das im Laufe der Zeit sich diese durchlegen und dem Körper beim Schlafen nicht mehr einen guten Halt gewähren. Bei denLattenrosten reicht es sogar wenn man nur einzelne Latten ersetzt.  Dagegen ist das bei Matratzen leider nicht möglich und es bleibt meist der komplette Austausch dieser. Schon aus der hygienischen Sicht sollte man das eigentlich tun. Nur zu gerne sammeln sich über die Jahre Feuchtigkeit, Staub der aus Hautschüppchen besteht und Milben an, die man nicht mehr so leicht los wird. Außer man lässt alles von einem Fachmann professionell reinigen oder man hat wie bei mir um die Matratze noch einen abnehmbaren waschbaren Bezug.  Aber was sollte man beim Matratzenkauf genau beachten?  Denn hier gibt es Qualitäts- und Preisunterschiede und bekanntermaßen ist teuer auch nicht immer das Beste.

Ein paar Punkte die auf jeden Fall beim Kauf berücksichtigt werden sollten:

  • eine passende Größe fürs Bettgestell
  • auf den Härtegrad achten, denn eine Matratze sollte weder zu weich noch zu hart sein
  • auf klimatischen Eigenschaften achten, sorgt sie für einen Feuchtigkeitsausgleich oder ist sie atmungsaktiv
  • ist ein Matratzenbezug dabei, ist er abnehmbar und waschbar
  • braucht man ein spezielle Matratze wegen bekannter Allergien
  • Probeliegen ist das A und O

Für einen Laien ist das nicht immer so einfach die optimale Matratze zu finden. Daher sollte am Besten dennoch ein fachgerechte Beratung dafür in Anspruch genommen werden. Denn hier wird vor allem auf eine richtige Körperhaltung beim Liegen geachtet. Eine falsche Matratze kann nämlich auch zu erheblichen Problem führen, wie z.B. Nacken- und Rückenschmerzen. Wer sich noch genauer informieren will, aus welchem Material sie besteht und wie sie produziert wird. Für diesen wäre es  für weitere Produktinformationen sogar ratsam sich auch mal auf der Herstellerseite dieser umzusehen.

Auf was achtet ihr beim Matratzenkauf besonders?

Über Drapegon

Unter dem Namen "Drapegon" bin ich meist im Netz zu finden. Ich wirklichem Leben heiße ich Petra und bin Mutter von zwei Söhnen und seit ein paar Jahren begeisterte Bloggerin. Ich schreibe über verschiedene Themen aus dem Alltag.

4 Kommentare

  1. Ich habe mir neulich zum Umzug auch eine neue Bettmatratze gekauft, bei einem großen nordischen Möbelhaus 😉 Ich bin mit meiner Matratze eigentlich recht zufrieden, hätte sie damals aber etwas härter nehmen sollen, weil ich finde, dass die Matratze nach einiger Zeit beim Härtegrad etwas nachgibt und immer weicher wird. Das sollte man vll. beachten, wenn man sich eine Matratze kaufen möchte, ich wusste das nicht.
    Viele Grüße,
    Philipp

  2. Aber ist es nicht so, dass sich die Matratze eher deinem Rücken anpasst?

    • Das nicht, denn in jeder Matratze befinden sich unterschiedliche Materialien und die Festigkeit ist ebenfalls bei jeder anders. Eine zu weiche Matratze kann Rückenschmerzen auslösen, genauso wie eine zu feste Matratze.

  3. Danke für deine Antwort. Hast du einen Tip, wie ich die für mich perfekte Matratze identifizieren kann?

Hinterlasse einen Kommentar

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder werden gekennzeichnet *

*

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg