Urlaub muss doch einmal sein

Wir (meine Familie und ich) müssen nicht unbedingt jedes Jahr in den Urlaub fahren. Uns gefällt es eigentlich auch hier in unserer Gegend recht gut. Gewohnte Atmosphäre und noch dazu finde ich es mit einem Kleinkind immer nicht so einfach wohin zu fahren. Auch hier ist es schön und es gibt immer noch tolle Ecken in der Umgebung, die man selber nicht oder selten besucht hat, zu entdecken. Außerdem gibt es zu hause genug Sachen, die man anstellen kann.  Nur ab und zu sollte man aus dem Gewohnten ausbrechen und woanders Urlaub machen. Das muss doch sein, sonst wird man wieder schnell vom tristen Alltag eingeholt.

Es gibt die verschiedensten Varianten in den Urlaub zu starten. Viele fliegen in den Urlaub in den sonnigen Süden, einige fahren mit dem Auto und verbringen die Nacht in einem Hotel oder andere nehmen gleich ihren Wohnwagen mit und machen es sich auf dem Campingplatz gemütlich. Also Campingplatz wäre für mich nichts. Weil für mich ist Urlaub wenn ich alle viere von mir Strecken kann und nichts tun muss. Das heißt vor allem Kochen und Geschirr sauber machen. Ne das muss wirklich nicht sein. Falls es der Geldbeutel wieder erlaubt und der Sohnemann größer ist, werden wir mit aller Wahrscheinlichkeit wieder in den Urlaub fliegen und zwar All-inclusive. Zwar ein bisschen teurer, aber dafür muss man sich kaum um was kümmern. Essen ist frei, Getränke sind frei was will man mehr. Gut wenn das Hotel dann noch direkt am Strand wäre, dann ist es perfekt.

Meine Traumreise wäre wirklich mal Mauritius oder die Malediven, schöne weiße Sandstrände tolles klares Wasser und es ist nicht gar so überfüllt wie z.B. Mallorca. Na gut das ist eigentlich kein Vergleich dazu. Gern hätte ich dort meine Flitterwochen verbracht, aber wenn es nicht geht, dann eben nicht. Davon träume ich immer noch, vielleicht funktioniert es doch einmal. Ich habe die Hoffnung nämlich noch immer nicht aufgegeben meine Traumreise zu gewinnen. Überall wo es ein solche Reise zu gewinnen gibt muss ich einfach mitmachen. Das Glück war mir momentan noch nicht genug hold. 🙂

Über Drapegon

Unter dem Namen "Drapegon" bin ich meist im Netz zu finden. Ich wirklichem Leben heiße ich Petra und bin Mutter von zwei Söhnen und seit ein paar Jahren begeisterte Bloggerin. Ich schreibe über verschiedene Themen aus dem Alltag.

Hinterlasse einen Kommentar

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder werden gekennzeichnet *

*

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg