Swiffer Bodenwischer und Staubmagnet XXL im Test

Jeder kennt das wohl von zu hause mit kleinen Kindern und Baby. Die klecksen, die kleckern, essen fehlt herunter etc.  Werden diese Dinge manchmal nicht gleich aufgewischt verkrusten die schnell und das Wegwischen gestaltet sich dann schon schwieriger. Zum Glück haben wir keinen Teppichboden nur Fliesen. Normalerweise würde das saubermachen schnell von statten gehen. Aber wer rafft sich nach dem Essen kochen, Essen, Baby zum Mittagsschlaf überzeugen, Kleinkind beschäftigen überhaupt gerne auf um dann noch den Wassereimer zu befüllen. Was dann wieder rum bedeuten Wartezeit bis der Boden dann getrocknet ist. Ich jedenfalls nicht. Der Staubsauger ist zwar meist die Alternative von mir, allerdings ziemlich laut besonders wenn’s Baby eigentlich noch schlafen sollte und ziemlich unhandlich.

Vor kurzer Zeit hatte ich Glück und konnte ein Testpaket von Swiffer ergattern. Darin enthalten der Swiffer Bodenwischer und der Swiffer Staubmagnet XXL. Klasse kein lästiges Bücken und Strecken mehr, da alles mit Stiel. Dachte ich mir zumindest.

Im Test:

Der Swiffer Bodenwischer:

Swiffer Bodenwischer
Dieser wurde entwickelt um Böden 3x mehr von Staub, Schmutz und Haaren zu reinigen (im Vergleich zum herkömmlichen Besen). Zum Bodenwischer passen die Trockenwischtücher und die feuchten Bodentücher. Die Wischtücher sind ideal für Staub und Tierhaare, denn sie passen sich der Oberfläche der Böden und Fugen an und nehmen diesen dadurch besser auf und binden ihn. Die Bodentücher enthalten ein schmutzlösendes Reinigungsmittel und entfernen durch dem Schrubberstreifen selbst hartnäckigen Schmutz.

Der Aufbau des Bodenwischers ist selbsterklärend, indem die 3 Stäbe ineinander  und noch in den Wischer selbst gesteckt werden. Dabei sind an jeder Seite ein Knopf der in das entsprechende Loch muss.

Aufbau nicht ganz so einfach

Funktioniert nicht immer zumindest bei einem nicht und es hat sich dann so verhackt, das ich mehrere Minuten brauchte um die zwei Stäbe wieder auseinander zu bringen.

Anbringung des Tuches kniffelig

Selbst die Anbringung des Tuches ist kniffelig, da die Zacken (zumindest einer davon) erst nach oben gebogen werden muss um das Tuch fest und straff befestigen zu können. Durch die Drehvorrichtung am unteren Ende ist er leicht in der Handhabung und ermöglicht das er flexibel einsetzbar ist. Mir erscheint allerdings das Wischerplatte mit der Größe 25 cm x 11 cm zu klein. Man gelangt dadurch zwar in die kleinen Ecken, aber es sind mehrere Wischgänge erforderlich, um jeden Staub aufnehmen zu können. Der Bodenwischer ist zwar flacher, kommt aber dennoch nicht unter unsere Möbel oder Kühlschrank, weil die Drehvorrichtung einfach zu hoch ist.

Swiffer Bodenwischer Länge

Insgesamt ist der Stiel etwa 1,25 Meter lang, könnte für mich aber doch noch länger sein. Was mir nicht so gefällt, möchte man den Bodenwischer handlich verstauen oder in der Länge verstellen, muss dieser einzeln zerlegt werden.

Gebrauchsspuren

An den Stäben sind deutliche Gesprauchsspuren nach nur einmaliger Benutzung erkennbar. Das Reinigungsergebnis mit den Trockenwischtücher ist jedenfalls hervorragend, sie nehmen den Staub, Haare und losen Dreck gut auf. Das Tuch danach aber auf jeden Fall entsorgen. Der Frischeduft von denen viel schwärmen kann ich aber eigentlich nur wahrnehmen, wenn ich mir das Tuch vor die Nase halten, vielleicht ist es mit den feuchten besser. Da sie aber nicht im Set enthalten sind muss ich mir diese noch extra dazukaufen.

Im Set des Bodenreinigungssystem von Swiffer zu 16,99 Euro sind noch zwei Trockenwischtücher enthalten. Lieber wäre mir eine Kombination aus beiden erhältlichen Tüchern gewesen. 1 Pack der Trockenwischtücher (18 Stück) kosten etwa 2,50 Euro. 1 Pack wet Wischtücher (24 Stück) kosten etwa 5 Euro.
Starter – Kit

Der Swiffer Staubmagnet XL:

Besitzt fast die selben Eigenschaften wie der Bodenwischer und ist das länger Gegenstück zum Handstaubmagneten. Er wird vorrangig für Staub verwendet, wie der Name auch schon aussagt “ Staubmagnet“. Er zieht den Staub nur so an.

Beim Handswiffer den ich bei mir schon zu hause habe funktioniert das einwandfrei.  Geht schnell und leicht. Allerdings muss man sich natürlich bücken und strecken, wenn man in die kleinste Ecke beispielsweise im TV-Schrank will. Ich nehme die Tücher sogar mehrmals her bis sie richtig voller Staub sind. Denn wenn ich nur mal schnell die elektrische Geräte wie Receiver abwischen will, befindet sich nicht wirklich viel darin. Na gut sieht zwar nicht immer so appetitlich aus, wenn der Magnet dann so im Korb liegt,  allerdings spart man sich aber dadurch Geld. Die Tücher halten den Staub aber so fest, das beim erneuten Wischen sowieso kein Staub verloren geht. Aber dann sollte das Tuch schon aus Hygienegründen entfernt werden.

Die verschiedenen Einstellungsstufen

Der Aufbau des Staubmagneten Xl ist jedenfalls leicht. Bis zu dreimal kann er in der Länge verändert werden und durch das Abknicken des vorderen Bereiches (insgesamt viermal arritierbar) erreicht man auch sehr verwinkelte Ecke.

4 – Mal arritierbar

In der Länge ist er mir allerdings zu kurz, für den Treppenaufgang reicht es leider nicht. Der Stiel des Staubmagneten ist  70 cm lang + 20 cm für den vorderen Teil.

 

Gut für die Gardinenstange
Das Starterkit des Swiffer Staubmagnet XXL mit 2 Duster Tüchern kostet etwa 11 Euro. Das Nachfüllpack der Duster Staubmagnet Tücher (9 Stück) etwa 7,50 Euro.

Eindruck: Ein positiver Effekt  bei beiden Swiffer Produkten wird kein Eimer Wasser benötigt, was in gewisser Weise Zeit spart. Allerdings entsteht durch die zu nachkaufenden Tüchern wieder mehr Müll und natürlich Folgekosten. Für die schnelle Reinigung ist der Staubmagnet eher geeignet, beim Bodenwischer ist mir der Aufbau, Abbau und die Befestigung des Tuches zu langwierig. Mit meinem normalen Wischer und Wassereimer befüllen bin ich genauso schnell. Jeder muss also für sich abwegen was er bevorzugt, kein Müll (normaler Wischer) oder die Zeitersparnis. Bei elektrischen Geräten möchte ich besonders den Staubmagneten nicht mehr missen. Gegenüber dem Bodenwischer ist er auch in der Länge verstellbar.  Insgesamt gesehen ist der Bodenwischer nicht mein Fall. Erstmals zu klein und der Stiel macht zudem keinen stabilen Eindruck. Qualität sieht anders aus. Da ziehe ich wirklich meinen normalen Wischer vor.

Habt ihr auch Swifferprodukte daheim? Wie findet ihr sie?

Die Produkte wurde mir zum Test zur Verfügung gestellt. Meine ehrliche Meinung ist und bleibt davon gänzlich unberührt.


Jeder kennt das wohl von zu hause mit kleinen Kindern und Baby. Die klecksen, die kleckern, essen fehlt herunter etc.  Werden diese Dinge manchmal nicht gleich aufgewischt verkrusten die schnell und das Wegwischen gestaltet sich dann schon schwieriger. Zum Glück haben wir keinen Teppichboden nur Fliesen. Normalerweise würde das saubermachen schnell von statten gehen. Aber wer rafft sich nach dem Essen kochen, Essen, Baby zum Mittagsschlaf überzeugen, Kleinkind beschäftigen überhaupt gerne auf um dann noch den Wassereimer zu befüllen. Was dann wieder rum bedeuten Wartezeit bis der Boden dann getrocknet ist. Ich jedenfalls nicht. Der Staubsauger ist zwar meist die…

Review Übersicht

Reinigungsergebnis (nur trocken)
Preis/Leistung/Folgekosten
Aufbau/Handhabung Bodenwischer
Aufbau/Handhabung Staubmagnet

Reinigungsergebnis super

Mein Fazit : Beide Produkte sollten lästiges Bücken und Strecken verhindern, allerdings sind sie doch noch zu kurz für mich. Das Reinigungsergebnis ist zwar hervorragend, allerdings müssen die Tücher nach Gebrauch entsorgt werden und das ist nicht gerade förderlich für die Umwelt. Es entstehen Folgekosten durch den Nachkauf der Tücher.

Über Drapegon

Unter dem Namen "Drapegon" bin ich meist im Netz zu finden. Ich wirklichem Leben heiße ich Petra und bin Mutter von zwei Söhnen und seit ein paar Jahren begeisterte Bloggerin. Ich schreibe über verschiedene Themen aus dem Alltag.

4 Kommentare

  1. Super Bericht, wir haben das komplette Set auch testen dürfen und sind sehr zufrieden :). Schöner Blog übrigens, weiter so.

    • Danke schön. Nachdem ich nun mein neues Blogdesign habe, macht es mir nun viel mehr Spaß Artikel zu verfassen. Das merkt man wahrscheinlich .

  2. Hi Drapegon,

    dein Bericht kann als gelungen betrachtet werden, ich selbst nutze ein semi-automatisches Wischmopsystem mit kleiner Schleuder, die an einem Eimer befestigt ist. Da drückt man das Fuß-Pedal, und der ganze Schmutz wird durch die Zentrifugalkraft in den Schmutzwasser-Eimer gewirbelt. Da macht das Wischen dann sogar Spaß mit.

    Für die unzugänglichen Ecken verwende ich Microfaser-Staubfangtücher, mit denen man auch das Auto polieren kann.

    Ja, die Hygiene im Haus darf nicht zu kurz kommen, im Notfall nochmal mit ein bißchen Desinfektionslösung drüberwischen und alle Keime sind Geschichte!

    Hättest Du eigentlich auch mal Lust, über Antirutschmatten für Teppichböden etwas zu bloggen? Wir könnten das sogar vergüten wenn Du magst……

    Lg. Merida

  3. Hallo,

    sehr schöner Bericht, ich benutze den Swiffer 7 Tage die Woche bei meiner Arbeit als Gebäudereiniger. Top Produkt, man zahlt zwar etwas mehr aber es lohnt sich und so ein Swiffer Vorteilspack gibt es ja oft im Angebot 😉

Hinterlasse einen Kommentar

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder werden gekennzeichnet *

*

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg