Spiele-Blogparade Aufgabe 3

So nun mein nachgeholter Beitrag der Aufgabe 3 der Spiele-Blogparade von Vroe. Auch dieses Mal gibt es tolle Sponsoren wie Spielwelt und Fotopuzzle

1.Kinderspiele– Welche Spiele spielen Eure Kinder? Mit was spielen sie? Gibt es Unterschiede zwischen den Spielen früher und heute? Oder gibt es keine?! Was macht ein gutes Kinderspiel aus? Was fällt Euch zum Thema ein?
2.Spiele und Sport– Gemeint ist hier mit z.B. Fußball (die EM 2012 steht ja an), Völkerball etc – Sportarten in denen es Spiele gibt. Übt ihr so eine Art “Spielsport” aus? Habt ihr mal? Interessiert ihr Euch dafür? Oder erzählt doch aus dem Sportunterricht von damals, als ihr noch die Schulbank gedrückt habt, oder doch von Euren Kindern? Oder fällt Euch mehr dazu ein?..

1. Mein Kind spielt mit vielen Sachen z.B. Lego Duplo, vielen kleinen Autos von Matchbox. Am liebsten fährt er mit seinem Bobbycar oder seinem Motorrad. Inzwischen mag er sehr gerne Rutschen, im Sandkasten spielen und malen. Momentan kann ich eigentlich keinen Unterschied im Spiel zu früher sehen. Nur das es mittlerweile sehr viel Industriespielzeug gibt und das die Kinder damit zugeklatscht werden. Ohne diesem kaum noch wissen was sie spielen sollen. Also die Kreativität lässt da nach finde ich. Damit dem vorgebeugt wird und er nicht zum Stubenhocker etc.. wird. War unsere Idee ihn deswegen schon in den Waldkindergarten zu schicken, damit er auch lernt, das man dieses Spielzeug für die Fantasie nicht wirklich braucht.

2. Wie schon in Aufgabe 2 erwähnt war ich früher sogar in einer Volleyballgruppe. Hat mir sehr viel Spaß gemacht. Im nachhinein bereue ich das ich diesen Mannschaftssport aufgegeben habe. Später in der Ausbildung wäre die Ausübung darin eh nicht mehr möglich gewesen. Wenn man ständig jeden Tag bis um 19.00 arbeiten musste, wäre für das Training keine Zeit mehr gewesen. Was ich noch aus der Schule kenne war Völkerballe, das war wirklich lustig. Vor allem wenn man mit seiner besten Schulfreundin damals dann ein Gefecht geliefert hat, wer nun aus dem Feld muss. 🙂

Über Drapegon

Unter dem Namen "Drapegon" bin ich meist im Netz zu finden. Ich wirklichem Leben heiße ich Petra und bin Mutter von zwei Söhnen und seit ein paar Jahren begeisterte Bloggerin. Ich schreibe über verschiedene Themen aus dem Alltag.

Hinterlasse einen Kommentar

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder werden gekennzeichnet *

*

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg