Mit Zumba zur neuen Kondition

Seit der Geburt meines Sohnes habe ich meine Fitness sehr vernachlässigt. Von 30 zugenommen Kilos habe ich zwar 20 wieder herunter, aber zum Wohlfühlgewicht müssen immer noch 10 Kilos herunter. Aber diese halten sich hartnäckig. Gesünderes Essen, gesunde Getränke und Hausarbeit haben leider nichts geholfen. Neben dem zu vielem Gewicht, habe ich noch das Problem das meine Kondition vollkommen im Keller ist.

Also dachte ich mir nachdem mein Junior nun in den Kindergarten geht kann ich wenigstens jetzt vormittags meiner Fitness was Gutes tun. Gleich das neue VHS- Programmheft durchgesucht nachdem neuem Fitnesstrend Zumba, das hatte ich vorher auf meiner PS 3 ausprobiert. Nicht schlecht, aber mein innerer Schweinehund will nicht alleine trainieren sondern verlangt nach einem handfesten Kurs mit echten Menschen und da ich für so einen Kurs auch das hartverdiente Geld meines Mannes opfere. Muss ich wohl oder übel dann auch hingehen. Was für ein Glück das es wenigstens Vormittag so einen Kurs gibt, der beinahe nicht stattgefunden hätte wegen Teilnehmermangel. Aber immerhin sind wir jetzt 12.

Was ist Zumba? Es handelt sich um ein Tanz-Fitness-Programm, das von lateinamerikanischen Tänzen inspiriert wurde. Es enthält Tanz- und Aerobic Elemente und trainiert praktisch den ganzen Körper. Für Tänze aber  untypisch Zumba arbeitet nicht mit dem Zählen von Takten, sondern dem Folgen der Musik, mit sich wiederholenden Bewegungen und Schritten. Die Choreografie von Zumba verbindet Hip-Hop, Samba, Salsa, Merengue, Mambo, Kampfkunst und einige Bauchtanzbewegungen. Dazu kommen noch klassische Fitness-Übungen wie die Kniebeuge oder dem Ausfallschritt.

Tänzerisch die Fitness erhöhen und die Kondition verbessern das erwarte ich mir davon. Der Kurs hat es wirklich in sich nach 10 Minuten war ich so durchgeschwitzt wie bei keinem andern. Nicht einmal bei Step- Aerobic war ich so fertig. Hilft nichts durchhalten. Da ich einige Schritte eh schon von den anderen Step-Aerobic Kursen kannte und auch die Dehnungsübungen, damit war es eigentlich einfach mit den anderen Teilnehmern mitzuhalten. Naja nur die tänzerischen Bewegungen lassen noch zu wünschen übrig. Ich hoffe aber auch das verbessert sich nach den insgesamt 10 Stunden Fitnessprogramm. Die Trainer-in trägt auch einen Teil dazu bei, das es mir dort gefällt, sie motiviert uns und man kann sich gut mit ihr unterhalten. So bekam ich mit, das es Zumba auch für 3 – 6 jährige gibt. Ist doch eine Überlegung wert meinen Kleinen vielleicht auch so einen Kurs mitmachen zulassen. Mal sehen.

Was haltet ihr von Zumba? Das ideale Fitnesprogramm auch für euch? Was sind eure Erfahrungen damit?

Über Drapegon

Unter dem Namen "Drapegon" bin ich meist im Netz zu finden. Ich wirklichem Leben heiße ich Petra und bin Mutter von zwei Söhnen und seit ein paar Jahren begeisterte Bloggerin. Ich schreibe über verschiedene Themen aus dem Alltag.

Hinterlasse einen Kommentar

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder werden gekennzeichnet *

*

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg