Mein 2. Plantarium

Bei www.boystoys.de den Shop für Männergeschenke habe ich neben unseren Kaffemühle (hier könnt ihr den Bericht lesen) auch ein Plantarium mitbestellt. Klar werdet ihr euch wundern schon wieder, habe ich das nicht schon mal ausprobiert.  Ja am Anfang des Jahres ein längliches durchgehendes mit grünem Gel, leider hatte ich da einen kleinen Fehler begangen und die Pflänzchen haben es leider nicht überlebt.  Diese Plantarium ist von der selben Firma aber mit 3 einzelnen Kammern gefüllt mit roten, gelben und grünem Gel. Ob es mit diesem und dem andersfarbigen Gel mit meiner Pflanzenaufzucht besser funktionieren wird werden wir hoffentlich bald sehen.

Dieses Plantarium enthält folgende Bestandteile:

  • 3 x ein Plantarium Acryl-Gehäuse
  • 3 x Pflanzensamen (Tomate, Basilikum, Melone etc.)
  • 1 x Handbuch
3 einzelne Kammern

Eigentlich wollte ich euch den Test des 2. Plantariums vorstellen, aber nachdem ich auf der Packung von Samen wie Melone, Tomate und Gurke las. Dachte ich mir gleich ob ich damit nicht etwas spät dran bin. Immerhin ist es schon Oktober und ich weiß wirklich nicht ob diese Pflanzen überhaupt was bei uns im Haus werden. Denn leider verfüge ich nicht über ein Gewächshaus und ob die dann in der Küche sozusagen groß und stark werden und den Winter dort überleben ist fraglich. Hätte ich doch besser die Artikelbeschreibung vorher gelesen, ich Dussel. Ich glaube ich verschiebe den Test dieses Plantariums doch auf Anfang 2013. Ok den Basilikum könnt ich eventuell probieren nur weiß ich leider nicht wer von den dreien das ist. Die Melonenkerne kann ich ja noch erkennen.

Blumensamen

Was mir zu meinem anderen Plantarium hier am besten gefällt – die Samen sind nicht gemischt sondern vor jede Sorte extra. Auch das es sich um 3 einzelen Behälter handelt finde ich klasse. So braucht man beispielsweise nur 1 bepflanzen und die anderen in Ruhe lassen und ich denke das herausnehmen, der dann entstanden Pflänzchen, wird auch besser von statten gehen.

Was haltet ihr von meiner neuen Errungenschaft? Sollte ich doch noch das aussäen des Samens beginnen oder doch lieber warten? Was meint ihr?

Über Drapegon

Unter dem Namen "Drapegon" bin ich meist im Netz zu finden. Ich wirklichem Leben heiße ich Petra und bin Mutter von zwei Söhnen und seit ein paar Jahren begeisterte Bloggerin. Ich schreibe über verschiedene Themen aus dem Alltag.

Hinterlasse einen Kommentar

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder werden gekennzeichnet *

*

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg