Hof Wiegand – Partyservice und Direktverkmarkter – nun auch online kaufen

Heute kann ich euch einen neuen Onlineshop bzw. Party-Cateringservice vorstellen. Den Hof Wiegand – Direktvermarkter im Königreich Flieden. Denn darauf habe ich lange gewartet endlich ein Direktvermarkter der auch Frische Fleischwaren im Onlinehandel anbietet. Bisher wurde ich im Netz nicht fündig oder es wurde abgeraten von bestimmten etwas zu bestellen. Nun habe ich das Ganze gleich mal ausprobiert und dort Waren bestellt.

Hintergrundinfos: Der Hof Wiegand befindet sich im Königreich Flieden, Landkreis Fulda in Hessen. Er besteht seit ca 30 Jahren und ist ein traditionell produzierender Bauernhof im Familienbetrieb und seit 2004 auch als Direktvermarkter tätig. Die Produkte dafür stammen alle vom Hof. Sie werden im Hofladen und über den Partyservice vertrieben und jetzt sogar im neuen Onlineshop angeboten. Die Tiere  praktisch die Lieferanten der Produkte, um die 70 Stück Großvieh und knapp 200 Schweine, werden hier aufgezogen und mit dem eigenem angebauten Futter gefüttert. Dafür wird ca. 70 Hektar Land bewirtschaftet. Geschlachtet wird im eigens gebauten Schlachthaus.

Im Shop befinden sich folgende Kategorien:

  • Fleisch & Wurst – hier finden sich Aufschnitt, Wurst, Frischfleisch aus Rind und Schwein, Wurstgläser….
  • Geschenkkörbe – in verschiedenen Varianten klein, groß, geräuchert etc…
  • Kochen leicht gemacht – hier findet sich selbst hergestelltes Convenience Food. Einfach aufwärmen und fertig. Es gibt Suppen, Wildgerichte, verschiedene Fleischgerichte, Beilagen und sogar Desserts
  • Kinder-Geburtstagsmenüs – jedes Menü beinhaltet verschiedene Lieblingsspeisen für die lieben Kleinen. z.B. Mini-Pizza, kleine Schnitzel. Aufwärmen genügt.
  • Unser Weinangebot – aufgeteilt in Rot- und Weißweine – kommen aus der Region
  • Aus unserer Region – hier finden sich Spezialitäten aus dem familiengeführten Hochstiftlichen Brauhaus Fulda

Mein Produkttest: Für einen kleinen Test habe ich mir Waren von ca.20 Euro bestellt, die ich auch hier in unserer Gegend vom Metzger kaufen würde und bekam ich ganz schöne Sachen.

  • Rinderbraten aus der Keule: 750g
  • Zungenblutwurst: 150g
  • Paprikalyoner: 150g
  • 1 Glas Leberwurst: 200g
  • Dörrfleisch: 400g
  • und als Beigabe 1 Paar Bauernwürstchen

Verschickt wird das ganze mit DPD im Expressservice  und bis zu einer bestimmten Uhrzeit geliefert. Das funktionierte einwandfrei der Packetbote war sogar überpünktlich bereits um 9.00 Uhr klingelte an der Haustür, obwohl er noch bis 18.00 Uhr Zeit hatte. Außen normaler Karton innenliegend eine graue kälteisolierenden Thermobox mit Kühlbeutel, indem die Bestellung verpackt war.

Gleich nach dem Auspacken habe ich mir einen Überblick verschafft ob auch alles vorhanden war und nichts kaputt ging. Die Produkte waren zwar noch kalt, aber vorsorglich habe ich sie gleich in den Kühlschrank gepackt. Denn es war kurz vor dem Wochenende und das passte perfekt, denn so konnten wir gleich am nächsten Tag zum Mittagessen den Rinderbraten zubereiten. Aber dazu später mehr…

Auf den Etiketten  der Produkte ist alles aufgelistet, was an Informationen notwendig ist. Adresse, Zutatenliste, Chargennummer, Mindesthaltbarkeitsdatum und der Preis pro Kilo. Allerdings habe ich hier etwas zu bemängeln den 2 Stellen wurden geschwärzt. Warum wohl? Auffällig das tatsächliche Gewicht sucht man vergebens. Könnte also das sein, denn wie man das vom Metzger so kennt kann das Gewicht varieren und nicht genau abgewogen werden. Generell wird es immer etwas mehr. Wie die das vom Hof Wiegand bewerkstelligen, das z.B. beim Rinderbraten genau 750g abgewogen werden. Spezielle Waage vermute ich.  Nun habe ich die unterschiedlichen Produkte mit der Vakuumverpackung mal gewogen, um sicher zu gehen das da mit dem Gewicht nicht geschummelt wird und am Ende weniger drin ist als bezahlt wurde. Dem war aber nicht so und soweit ich das beurteilen kann war immer ein bißchen mehr enthalten. Leider konnte ich sie nicht mehr ohne Vakuumverpackung wiegen.

– Der Rinderbraten besteht aus einem schönen Stück Rindfleisch, hätte zwar noch etwas mehr durchwachsener sein können. Das passt aber so schon. Beim Anbraten hat der Braten eine schöne Farbe und macht Lust aufs Essen. Aufgeschnitten mit Nudeln und mit schöner Sauce angerichtet. Mmmmh lecker. Einfach perfekt.

-Die Zungenblutwurst ist jetzt nicht ganz so meins. Habe sie auch eher für meinen Mann bestellt und er fand sie toll.

-Bei der Paprikalyoner ist der Geruch einfach spitze und der Geschmack eine Wonne. So soll Wurst schmecken.

-Zu der Leberwurst- an den Geschmack muss man sich erst gewöhnen. Zur Herstellung wird nämlich wirklich Leber verwendet, nicht wie beim herkömmlichen Massenprodukt. Die Streichwurst unterscheidet sich auch im Geschmack klar davon. Dadurch merkt man wieder, das man überhaupt nicht mehr weiß, wie  hausgemachte Produkte eigentlich schmecken. Beim Aufmachen ist sie an der Oberschicht etwas gräulich, ist eben ein Frischeprodukt.

-Die Bauernwürstchen, die als kleine Beilage dabei waren, waren die ersten die verschwanden. Wenigstens bekam ich noch ein Stück davon ab. Knackig, saftig und macht Lust auf mehr. Davon kann man nicht genug bekommen. Ich weiß gar nicht mehr, wann ich das letzte Mal so begeistert war.

-Vom Dörrfleisch bin ich etwas enttäuscht da ich was völlig anderes erwartet haben. Schmeckt aber hervorragend und schön intensiv.  Zuerst war meine Vermutung- das es eventuell vertauscht wurde oder das falsche Etikett aufgeklebt wurde. Denn dieses Stück ist ein durchwachsener Schinkenspeck geräuchert. Dörrfleisch heißt eigentlich auch Trockenfleisch und ist geräuchert + getrocknet. So war jedenfalls meine Meinung als ich es bestellte. Der Speck ist definitiv nicht trocken. Was im nachhinein etwas verwirrend ist im Shop wird einmal das Produkt Schinkenspeck geräuchert und einmal das Produkt Dörrfleisch angeboten. Als Metzgerlaie sehen für mich die Bilder eigentlich gleich aus, nur das bei dem Schinkenspeck das Stück größer, dicker ist und in der Beschreibung als mittel geräuchert ausgewiesen wird. Das Dörrfleisch eben nicht, na gut es steht auch dort leicht geräuchert. Es kann auch sein, das wir in Bayern darunter eben was anderes verstehen. Unter Geräuchteres bin ich in Gedanken beim Schwarzgeräucherten. Darin wird wohl der Fehler liegen.

Die Preise sind für die tollen selbstgemachten Produkten wirklich fair. Der Geschmack sowie der Geruch der Frischwaren sind fantastisch, daran sollten sich doch die Discounter mal ein Beispiel nehmen. Für diesen tollen Genuss zahle ich gerne etwas mehr. Wer nun auch Lust bekommen hat auf Wurst von Hof Wiegand oder anderen leckeren Sachen, sollte das doch mal ausprobieren.

 

Über Drapegon

Unter dem Namen "Drapegon" bin ich meist im Netz zu finden. Ich wirklichem Leben heiße ich Petra und bin Mutter von zwei Söhnen und seit ein paar Jahren begeisterte Bloggerin. Ich schreibe über verschiedene Themen aus dem Alltag.

Hinterlasse einen Kommentar

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder werden gekennzeichnet *

*

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg