Film & TV Blogparade Woche 6

Nun sind wir schon in der Woche 6 von Rikkes Blogparade angekommen. Der Sponsor dieses Mal ist Shopclever. Es werden 3x 10 Euro Gutscheine für Groupon zur Verfügung gestellt.

 

Thema: Reality-TV, Castingshows, Hartz IV TV & Co

Mir geht es da wie dir Rikke, von den meisten neuen Sendungen sehe ich mir die 1. Folge oder auch die 1. Staffel an. Um zu sehen ob sie mir überhaupt gefallen. Das 1. Big Brother war super, was danach kam nur noch uninterressant.  Diese Musikshows interessieren mich eigentlich nicht so. Ich sehe mir da aber gerne die ersten Folgen an, da wo sich manche (die meinen singen zu können) blamieren. Dagegen schaue ich mir das Dschungelcamp immer gerne an, weiß nicht eventuell ist es Schadenfreude bei mir.

Nur Sendungen die am Nachmittag laufen, so wie Mitten im Leben und die anderen, werden konsequent nicht mehr angeschaut. Eben wie du es so schön ausgedrückt hast Hartz IV TV. Besser kann man es nicht ausdrücken, ist nur Veräppelung. Am liebesten sehe ich mir Kochsendungen, wie die Küchenchefs, Rosins Restaurant etc. Die Köche sind sympathisch und man lernt noch was dabei. Manche Auswanderersendungen sehe ich mir auch an, vor allem die Reimanns.

 

Über Drapegon

Unter dem Namen "Drapegon" bin ich meist im Netz zu finden. Ich wirklichem Leben heiße ich Petra und bin Mutter von zwei Söhnen und seit ein paar Jahren begeisterte Bloggerin. Ich schreibe über verschiedene Themen aus dem Alltag.

2 Kommentare

  1. Ich war auch immer ein Fan von Kochsendungen, doch leider musste ich feststellen, dass diese in letzter zeit nachgelassen haben und dass die Köche in ihren Sendungen gar nicht mehr richtig kochen. Das Konzept konzentriert sich nun mehr auf die Persönlichkeiten und auf das zwischenmenschlichen Beziehungen hinter der Welt des Kochens, was jetzt nicht schlimm ist, aber völlig vom eigentlichem Thema abweicht. Es müssen um jeden Preis ausreichend Zuschauerquoten erreicht werden und es wird eine Suppe der Unterhaltung aus verschiedenen Genre-Bereichen serviert , wie beim Beispiel der selbsternannten „Kochprofis“, die Restaurants vor der Pleite retten.

  2. Jede langfristig erfolgreiche Fernsehsendung braucht einige Stamm-Zuschauer. Dafür muss die Sendung eben in die jeweilige Sendezeit passen – oder eben zu der jeweiligen Zielgruppe, welche um genau jene Uhrzeit hauptsächlich fern sieht. Da liegt eine solche Beschreibung, wie es dein Artikel nochmals aufgreift, wirklich naheliegend 😉 Ich glaube, diejenigen, welche das betrifft, verstehen jetzt sowieso nicht ganz, was ich meine 😉

Hinterlasse einen Kommentar

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder werden gekennzeichnet *

*

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg