Ein Faschingskostüm von Karnevalshopper

Diese Woche war wieder der 11.11. und was bedeutet das? Genau der Karneval beginnt an diesem besonderen Tage. Verkleiden war bis vor kurzem kein so großes Thema mehr für mich. So ein großer Karnevalsfan bin ich nun doch nicht. An wann das bei mir liegt kann ich euch genau sagen, warum muss so etwas immer im Winter stattfinden? Ich mag Verkleiden aber ich bin ein Frühjahr/Sommermensch kalte Temperaturen mag ich absolut nicht. Aber das meine Kinder nun auch größer werden und ich ihnen den Spaß daran nicht nehmen will, komme ich nicht daran vorbei. So muss ich jedes Jahr mindestens zweimal im Jahr meine Gehirnzellen anstrengen was mein Kind als Kostüm haben will (Fasching, Halloween).

Bei einem 4-jährigen der ständig seine Meinung ändert ein schwieriges unterfangen. Hat man sich endlich geeinigt, bleibt die Frage selbst nähen oder fertig kaufen. Momentan kommt bei mir eher komplettes Kostüm kaufen zum Zug bzw.bei kleinen Kindern kann improvisiert werden. Hauptsache man findet passende Kleidungsstücke dazu im Kleiderschrank. So bestand das Piratenkostüm am Anfang des Jahres aus einem Langarmshirt mit Totenkopfmotiv einem Totenkopf-Kopftuch passende Hosen dazu, Gummistiefel von Captain Sharky und aus einer Kette sowie aufgemalener Augenklappe. Mein Sohn gefiel es, bei uns fand sich einfach kein schönes Piratenkostüm.

Ich hätte wahrscheinlich gleich auf die Seiten von Karnevalshopper schauen sollen, da gibt es eine große Auswahl für groß und klein. Kategorien sind entweder nach Jahren, verschiedenen Anlässen oder nach den Käufersparte (Damen, Herren, Mädchen, Jungen und Babys) sortiert. Was ich ganz toll finde es gibt sogar Kostüme in großen Größen. Das ist momentan beim mir sehr wichtig, da ich in meiner Größe überhaupt kein Kostüm vor Ort finde. Bin ich froh das so etwas wenigstens bei Onlinehändlern auffindbar ist. Ich möchte doch nicht immer unverkleidet meine Kinder auf einem Umzug begleiten. Also dachte ich mir endlich auch mal eins besorgen. Gehässig wie Männer sind hieß es nur bleib doch wie du bist und geh als Hausdrachen. Das fehlte noch, ne also meine Meinung blieb und ich entschied mich für ein schönes Musketierkostüm namens „Musketierdame de Luxe lang“.

 

Musketierkostüm

Im Test:

Mein Musketierkostüm von Karnevalshopper wurde in der Größe 48 geliefert. Es besteht aus zwei Teilen einmal Jacke und einmal Rock und wurde aus weißem glatten und blauem samtenen Stoff gefertigt. Das Material ist 100% Polyester.

Spitze und goldener Rand

An allen Abschlüssen ist ein goldener Rand eingearbeitet. Um den Kragen und unten am Rock befindet sich eine weiße Spitze.

Musketieremblem

Vorne auf der Jacke befindet sich ein goldenes besticktes Emblem. Sieht richtig edel aus.

Verschluss der Jacke

Zum Anziehen der Jacke befindet sich hinten ein Reißverschluss, der sich nur von oben nach unten zumachen lässt. In den Rock hingegen schlüpft man nur rein, aber durch den engen Gummizug verrutscht nichts. Auf dem Bügel beträgt die Länge des Kostüms zusammen ca. 1,23 m- einzeln ist der Rock ca. 1 m lang und die Jacke 64 cm.

Genau die richtige Länge

Die Länge des Rockes ist genau richtig- ohne Schuhe muss ich den etwas hochheben zum gehen, mit hohen Schuhen ist das kein Problem, nur die Jacke hätte vielleicht etwas länger sein könne, da in Größe 48 man leicht wie eine Wuchtbrumme aussieht 😉  Das Kostüm passt richtig gut und ist nicht zu eng, so das bequem warme Kleidung darunter angezogen werden kann.

Mein Fazit:
Ich habe doch etwas länger gebraucht bei meiner Wahl, weil ich als Mutter natürlich zuerst wieder nach Kinderkostümen Ausschau halten musste. Was mir auffiel das ich bei Kostümen erst immer einzeln anklicken musste um die Größe zu erfahren. Das könnte man vielleicht doch oberhalb vom Preis unterbringen. Schaut nämlich ein Kind mit, kann es ganz enttäuscht sein, wenn das Lieblingskostüm dann in der Größe gar nicht gibt. Das mit der Daumenwertung finde ich zwar ganz nett, ist aber nicht gerade hilfreich ohne Kommentar. Denn man weiß bei vielen Wertungen einfach nicht warum wurde das Kostüm beispielsweise schlecht bewertet. Bei dem Kostüm selbst machte mir der Reißverschluss zu schaffen, alleine brachte ich den einfach nicht zu. Verbesserung wäre vielleicht einer auf der Seite. Was ich bei gekauften Kostümen wieder nicht mag, man kann viele nicht selbst waschen. Bei meinem Musketierkostüm wird auch eine Trockenreinigung wird nicht empfohlen. Blöd wenn jemand im Eifer des Gefechts vielleicht was drüberschüttet.

Wo kauft ihr euer Kostüme? Mögt ihr den Karneval oder Halloween?

Über Drapegon

Unter dem Namen "Drapegon" bin ich meist im Netz zu finden. Ich wirklichem Leben heiße ich Petra und bin Mutter von zwei Söhnen und seit ein paar Jahren begeisterte Bloggerin. Ich schreibe über verschiedene Themen aus dem Alltag.

Hinterlasse einen Kommentar

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder werden gekennzeichnet *

*

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg