Dr. Oetker Früchte Fix -wieder was Neues

Wenn ich die Zeit da zu finde backe ich sehr gerne ein paar Kleinigkeiten und bereit Desserts bzw. Süßspeisen zu. Das macht mir komischerweise mehr Spaß als zu Kochen.  Nur soviel wie ich backen möchte kann ich nicht essen, sonst würde ich bald wie eine Tonne aussehen. So ein Mist aber auch.

Rezeptheftchen

Beim letzten Einkauf entdeckte ich beim Durchstöbern des Backregals neben anderer hilfreicher Zutaten das Dr. Oetker Früchte fix. Wieder eine kleine Hilfe von Dr. Oetker damit eine Zubereitung noch einfacher bzw. schneller gemacht wird. Ist in der heutigen Zeit sehr wichtig geworden, das Einsparen von Zeit. Als ich daheim war musste ich das natürlich gleich ausprobieren. Beim Supermarkt lag auch eine kleine Broschüre mit ein paar Früchte fix Rezepte aus, das ich auch mitnahm. Darin sind wirklich einfallsreiche Rezepte zu bestaunen, beim Durchblättern ging ich auch im Kopfe mit was ich überhaupt noch an Zutaten zuhause habe. So viel meine Wahl auf das Rezept mit der Heidelbeertorte. Mann war begeistert.

Für den Teig braucht man:

  • 125 g Weizenmehl
  • 3 gestr. TL Backpulver
  • 125 g Zucker
  • 1 Pck Vanillin-Zucker
  • 125 g weiche Butter oder Margarine
  • 3 Eier Größe M

Für die Füllung:

  • 1 Glas Heidelbeeren
  • 1 Pck Früchte Fix
  • 400g kalte Schlagsahne
  • 2 Beutel Gelatine Fix
  • 2 Pck Vanillin Zucker
  • 150 g Joghurt

Zum Tränken:

  • 4 EL süßer Sherry

Zum Verzieren:

  • Dr. Oetker Muffin Glasur Lila

Ein paar Sachen musste ich auslassen wie dem Sherry und der Glasur, die hatte ich nicht zu hause. Das Gelatine Fix wurde durch herkömmliches ersetzt.

Das Früchte Fix von Dr. Oetker ersetzt quasi das Einkochen und Andicken des Fruchtsaftes. Das Gute es kann kalt angewendet werden.  Die Handhabung ist ganz einfach. Früchte abgießen, dabei den Fruchtsaft auffangen. In den Fruchtsaft das Pulver schütten und mit einem Schneebesen verrühren. Man merkt es sofort beim ersten Umrühren das Pulver wirkt und dickt den Saft ganz gut an, das hätte ich wirklich nicht gedacht. Dann noch die Früchte unterheben, nach Belieben etwas süßen und 15 Minuten stehen lassen. Während der Stehzeit habe ich mich an das Backen des Bodens gemacht. Alle Zutaten für den Teig zu einem geschmeidigen Teig mit den Rührstäben des Mixers verrühren. Dann eine Springform dm=26cm mit Backpapier auslegen und den Teig darin glatt streichen. Dann das Ganze bei etwa 25 Minuten Ober/Unterhitze 180 Grad backen. Danach den Boden auf ein Kuchenrost, ebenfalls mit Backpapier belegt, stürzen und erkalten lassen. Den Boden einmal waagrecht durchschneiden, den unteren Boden auf ein Platte legen und eine Tortenring herum. Alternativ kann auch der gesäuberte Springformrand verwendet werden. Als nächste bereitet man die Füllung zu. Die Früchte habe ich ja schon, dann nur noch Sahne mit der Gelatine steif schlagen und den Vanillinzucker und den Joghurt unterrühren. Fertig. Auf den den unteren Boden wird dann Sherry draufgeträufelt, denn ich wegen unserem Sohn wegließ. Dann wird die Beerenfüllung draufgestrichen und die Hälfte der Sahnecreme zugefügt. Darauf wird der ober Boden gelegt und dann mit der restlichen Sahnecreme bestrichen. Glatt streichen oder mit einem Teelöffel kleine Wellen reindrücken. Zum Schluss die Glasur.

Kuchen zusammenstellen

Mein Wunderwerk ist mir wirklich gelungen und schmeckt allen hervorragend. Jetzt werde ich mir noch Zutaten für die anderen Rezepte besorgen und nach und nach eins ausprobieren.

Und auch Lust aufs Backen bekommen? Solche Fix oder Hilfen sind eine tolle Sache was meint ihr?

Über Drapegon

Unter dem Namen "Drapegon" bin ich meist im Netz zu finden. Ich wirklichem Leben heiße ich Petra und bin Mutter von zwei Söhnen und seit ein paar Jahren begeisterte Bloggerin. Ich schreibe über verschiedene Themen aus dem Alltag.

Hinterlasse einen Kommentar

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder werden gekennzeichnet *

*

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg