Djembe Trommel aus Afrika

Da mich Afrika und die Kunst- bzw.- Musikgegenstände aus diesem Land doch irgendwie faszinieren. Stell ich euch heute mal ein außergewöhnliches Produkt vor, die Djembe Trommel.

Ein paar Infos dazu: Die Djembe (=Dschembee) Trommel hat ihren Ursprung in Südafrika. Es handelt sich dabei um eine sog. Bechertrommel. Ihr Korpus ist kelchförmig und besteht normalerweise aus einem Stück ausgehöhlten Baumstamm ca. 60cm groß. Die Bespannung erfolgt mit geschoren Ziegenfell um die 30cm.Den Djemben wird nachgesagt, das sie den Geist des Baumes (Holz), Geist des Tieres (Fell) und Geist des Erbauers (der sie schnitzt) enthält.  Damit die 3 Geister nicht verloren gehen, die dem Musikspiel Kraft, Schwingung und Gefühlsausdruck geben. Legen sehr viele Wert auf eine Handgefertigte. Bei uns ist das Musikspiel eher als Hobby anzusehen. In Afrika dagegen ist ein traditioneller Trommler ein Berufsmusiker.

Mein Testprodukt: Die Djembetrommel wurde aus Bali importiert ist 15cm hoch und hat einen Durchmesser von ca. 9 cm.  Sie wurde aus einem Stück Holz gefertigt und ist innen hohl. Das Trommelfell besteht aus Ziegenhaut und wurde über einen Metallring gespannt, dieser wurde  über das Holz gelegt. Damit das Ganze hält, wurde über die Ziegenhaut ein kleinerer Metallring mit starker schwarzer Schnur umwickelt gelegt, die mit Spannung  um das Holz befestigt wurde. Das ist auch nötig wegem dem einzigartigen Klang. Damit die Spannkraft nicht nachlässt, sollte in regelmäßigen Abständen die Schnur nachgespannt werden. Das wird erreicht  indem man sie verkürzt und mit Knoten erweitert. Am Fuß des Holzes sieht man geschnitzte Verzierungen mit 2 Elefanten. Zur Aufbewahrung gibt es spezielle djembetaschen. Da die kleine Trommel eine Kindertrommel sein soll, gibt es einen Punkt, der mir jetzt nicht so gefällt: An der Stelle wo das Fell über den Metallring nach obengezogen wurde steht es etwas über und wenn man nicht aufpasst kann man sich da schnell in den Finger ritzen. Da es bei mir hauptsächlich ein Dekoelement darstellt, ist es nicht weiter schlimm. Sollte aber dennoch verbessert werden.

Wer sich nun von den Fotos überzeugen hat lassen und an solchen Musikinstrumenten interessiert ist, sollte sich doch auch mal eine afrikanische djembe kaufen. Sie gibt es in verschieden Höhen und Ausführungen.

Über Drapegon

Unter dem Namen "Drapegon" bin ich meist im Netz zu finden. Ich wirklichem Leben heiße ich Petra und bin Mutter von zwei Söhnen und seit ein paar Jahren begeisterte Bloggerin. Ich schreibe über verschiedene Themen aus dem Alltag.

Hinterlasse einen Kommentar

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder werden gekennzeichnet *

*

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg