Das Panasonic NI-W920 Bügeleisen im Test

Na da war ich aber überrascht als ich ausgewählt wurde das neue Panasonic Bügeleisen zu testen. Vielleicht bringt mich dieses wieder dazu mehr zu Bügeln beziehungsweise das es keine unschöne Hausarbeit mehr ist. Bügeln ist nämlich immer wieder das leidige Thema im Haushalt für das ich wieder mal verantwortlich bin. Ich kann diesem meist entkommen, da wir einen Kondenstrockner unser eigen nennen. Denn wenn man gleich nach dem Trocknen die Wäsche fein säuberlich zusammenlegt, spart man sich das Bügeln. Leider aber nicht für Sachen wie Hemden, Stoffhosen oder Blusen, diese müssen gebügelt werden.

Ich bin natürlich nun gespannt wie das Bügeln mit dem Bügeleisen von Panasonic ablaufen wird.

Infos: zum Dampfbügeleisen Panasonic NI-W920A STEAM IRON.

  • 2400 Watt
  • konstante Dampfleistung 40g/Min.
  • Dampfstoß 140g/Min., Vertikaldampf
  • Bogenförmige Zwei-Wege Bügelsohle für leichtes Gleiten
  • 360° Kabeldrehgelenk
  • 3-faches Antikalksystem
Design

Das Design: Das Design des Bügeleisens erinnert mich an eine Luxusjacht, im hinteren Bereich sieht das mit diesen 3 Stegen wirklich so aus, und stehend wie das bekannte Hotel aus Dubai. Da haben sich die Hersteller wirklich was einfallen lassen. Außerdem wirkt es noch hochwertiger durch die Farben schwarz und der Eisenoptik. Selbst die Bügelsohle ist schwarz und bogenförmig gehalten.

Funktionalität

Die Funktionalität: Ich mag es eigentlich wenn Geräte ohne Bedienungsanleitung intuitiv bedienbar sind. Aber vorsichtshalber lese ich diese dann lieber doch nochmal vor der ersten Benutzung durch. Schließlich will man keine Bedienungsfehler machen. Wie wichtig das ist, wird erst im Punkt Bügeleisen pflegen klar, aber dazu später mehr.

Wassertank befüllen

Die Bedienung: Bevor das Bügeln überhaupt  in Angriff genommen werden kann muss erst einmal der Wassertank befüllt werden. Zum Befüllen liegt ein Messbecher bei der auch genutzt werden sollte, denn so wird nichts verschüttet. Unterm Wasserhahn wäre das nämlich etwas schwierig. Das Bügeleisen muss dazu in senkrechter Position hingestellt werden, nun wird es klar warum diese 3 Stege vorhanden sind. Dann den Thermostatregler auf die Position O stellen, die Wassertankabdeckung öffnen und mit dem mitgelieferten Messbecher Wasser hineinfüllen. War das etwas skeptisch ob mir da nicht aus der Öffnung Wasser wieder ausläuft, immerhin ist das beim stehenden Bügeleisen etwas schräg. Das täuscht und mit dem Messbecher kein Problem, aber dabei aufpassen das nicht mehr Wasser als bis zum Punkt Max hineinkommt. Hier frage ich mich aber aus welcher Sicht gesehen? Liegend oder stehend. Der Wassertank kann zwar mehr aufnehmen (ist mir gleich passiert- der Messbecher zeit zwar die Skalierung MAX – aber trotzdem war das zuviel) , aber mehr als 310 ml sollten es nicht sein. Abdeckung wieder schliessen, damit alles schön dicht ist. Erst jetzt das Bügeleisen mit dem Netzstecker an der Steckdose anschließen. Den Temperaturregler dann auf die richtige Temperatur einstellen. Dazu stehen Punkte, Dampfsymbole und Begriffe wie Linen, Cotton, Acrylic und Silk zu Verfügung. Diese Punkte sind auch auf vielen Kleidungsstücken zu finden und dienen zur Orientierung, welche Temperatur am Geeignesten ist. Ein Punkt bedeutet niedrige, zwei Punkte mittlere und drei Punkte hohe Temperatur. Die Thermostat-Kontrolllampe fängt nun an zu leuchtet und wenn die Bügelsohle die bestimmte Temperatur erreicht ist, erlischt sie.

Nun wird mit dem Dampf/Trockenwahlhebel eingestellt, ob mit oder ohne Dampffunktion gebügelt werden soll. Darüber gelegen befindet sich die entsprechende und Dampfstrahltaste und daneben die Sprühtaste. Bei Bedarf kann die Wäsche auch mit einem Wasserstrahl befeuchtet werden. Die Sprühdüse befindet sich vorne am Gerät. Besonders bei hartnäckigen Falten dient es dazu das diese leichter ausgebügelt werden.

Nach dem Gebrauch wird der Temperaturregler wieder auf die ursprüngliche Position 0 gestellt und der Netzstecker wieder gezogen. Das übriggebliebene Wasser im Tank sollte dann gleich entleert werden und der Dampf/Trocken Wahlhebel sollte in die Position „Trocken “ gestellt werden. So wird verhindert das Wasser in die Bügelsohle laufen kann und beim nächsten Bügeln hässliche Wasserflecken entstehen. Dann das Bügeleisen abkühlen lassen. Ist es soweit abgekühlt sollte das Bügeleisen nochmals 5 Minuten bei MAX- Temperature aufgeheizt werden – das dient fürs Bügeleisen pflegen und sollte nach jedem Gebrauch gemacht werden. Genau das habe ich bei meinem alten Bügeleisen noch nie gemacht. Daher immer Bedienungsanleitung lesen. Wieder abkühlen lassen und aufräumen, entweder es wird im Originalkarton aufbewahrt oder dann nur senkrecht in den Schrank gestellt werden. Die Bügelsohle soll keine Kratzer oder Flecken bekommen.

Das Panasonic Bügeleisen verfügt noch über eine 3-fach Kalkentferung. Das heißt zum einen es besitzt über eine Selbstreinigung, die vor Kalkablagerungen und Verunreinigungen schützt. Der Dampfstoßfunktion, hierdurch werden besonders die Ablagerungen in den Löchern der Bügelsohle entgegengewirkt. Und durch das Anti-Kalk-System, das die Dampfkammer vor Kalk bewahrt und eine fehlerfreie Nutzung der Dampffunktion garantiert, sowie das Verstopfen der Dampfaustrittslöcher.

 

 

besprüht

Der Test: Ich habe das Bügeleisen an einem langem schwarzen Hemd meines Mannes ausprobiert. Nachdem Waschen habe ich mir nicht die Mühe gemacht es aufzuhängen und es so trocknen lassen. Ergebnis besonders die Ärmel sind voller Falten. Ich weiß nicht ob man das so genau auf dem Foto sehen kann. Den Ärmel habe ich dann mit Dampf „eingedampft“- Hier kein Schreck bekommen das Bügeleisen ist dabei sehr laut. Drüber bügeln, alle Falten sind restlos geglättet und das nicht mal bei festen Druck.

Vorher – Nachher

Das hat wohl mit der Zwei- Wege Bügelsohle zu tun, die mit ihrem leicht gewölbten Sohlenprofil und den zwei Spitzen auf jeder Seite, hervorragende Gleiteigenschaften besitzt. Auch der Dampf der das Hemd befeuchtet trägt dazu bei, denn durch die ringsherum strahlenförmigen angeordneten Dampfauslässe, steht die Bügelfläche komplett unter Dampf.

schwarze Bügelsohle

Mein Fazit: Das Panasonic hat mich überzeugt uns ist mein Favorit zuhause – damit macht Bügeln wirklich richtig Spaß. So schnell hatte ich die Bügelwäsche noch nie fertig. Das Bügeleisen fliegt nur so über die Wäsche, das hatte ich zuvor noch nie. Selbst die Falten sind ohne Druck sofort draußen.

auch unterm Knopf bügeln

Was mir am meisten gefällt mit der Bügelsohle kann perfekt zwischen den Knöpfen gebügelt werden. Denn die Sohle gleitet unter dem Knopf. Was mich etwas stört, das die Begriffe auf dem Reglen in Englisch sind, sollte für den deutschen Markt dann doch in Deutsch sein. Der Messbecher sollte auch eine Skalierung mit 310ml haben, denn ich hatte viel zuviel Wasser ins Bügeleisen hineingefüllt. Ich hatte mich nämlich an die Markierung MAX gehalten.

Was sagt ihr zu dem Panasonic Dampfbügeleisen? Was für Bügeleisen verwendet ihr zu hause?

Über Drapegon

Unter dem Namen "Drapegon" bin ich meist im Netz zu finden. Ich wirklichem Leben heiße ich Petra und bin Mutter von zwei Söhnen und seit ein paar Jahren begeisterte Bloggerin. Ich schreibe über verschiedene Themen aus dem Alltag.

Hinterlasse einen Kommentar

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder werden gekennzeichnet *

*

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg