[Brandnooz] Freixenet Mia Moscato im Test

Für einiger Zeit habe ich durch Brandnooz die Gelegenheit erhalten und durfte den Schaumwein Mia Moscato ausprobieren.Was mir natürlich gleich auffällt bei diesem neuen Schaumwein von Freixenet, die bauchige Flasche und das farbenfrohe Logo Mia auf dem Etikett, das sich ebenfalls auf dem oberen Deckel wiederfindet der den Korken hält. Strahlt Lebensfreude aus und erinnert gleich an Urlaub in fernen Landen.

Freixenet Mia Moscato

Kein Wunder den die Schaumweinkreation hat die junge und passionierte Freixenet-Weinmacherin Gloria Collell kreiert, deren Heimatstadt Barcelona ist. Daher erklärt sich auch der Name Mia, das ist spanisch und heißt ganz einfach „meine“.  So nach dem Motto „Meine Sektkreation für euch“. Aber nicht nur auf dem Etikett spiegelt sich diese spanische Lebensfreude wieder, sondern auch im Geschmack des Sektes. Ich bin eher ein gelegentlicher Sekttrinker, Wein geht so ist aber nicht unbedingt meins. Also da mag ich doch lieber Sekt oder Prosecco. Ja typisch Frau. Leider gibt es in diesem Bezug nicht sehr viel Auswahl- den ich liebe es süß. Ich habe schon etliche Probe hinter mir und es habe mich nur einzelne überzeugen können- die dann auch nur bei uns getrunken werden.  Mia Moscato gehört nun definitiv dazu, er ist zwar etwas stärker im Geschmack als ich es gewohnt bin, aber die Süße bzw.die Fruchtigkeit reißt das wieder raus und er prickelt schön auf der Zunge. Ich würde hier den Ausdruck süffig verwenden, man vergisst fast, das da überhaupt Alkohol drin ist. Eben nur fast, denn das ändert sich wenn drei Gläser geleert sind. Denkt jetzt nicht ich trink immer so viel, aber der Sekt ist wirklich lecker. Wir, ich und mein Mann haben uns mal einen gemütlichen Abend gemacht und gleich eine große Flasche geköpft. Die kleineren Flaschen habe ich dann gleich in der Verwandschaft verteilt. Mein Mutter hat sich zum Beispiel sehr gefreut und ihr hat er ebenfalls super geschmeckt. Eben nur fast. Die Kreation soll zwar eigentlich extra für Frauen sein, aber mein Mann mag es auch gerne süß und beschwerte sich schon weil ich nicht gleich nachschenkte.

 

Freixenet Mia Moscato Eindrücke

Mein Eindruck: Der Mia Moscato von Freixenet wird zu bestimmten Anlässen nun öfters in unserem Haus zu finden sein. Was mich eben so begeistert das ich ihn trinken kann ohne das ich die Hälfte mit Orangensaft füllen muss, was sonst immer der Fall ist. So schön süß ist her. Eine 0,75 Liter Flasche kostet zwar um die 6,49 Euro und ist teurer als ich normalerweise gewohnt bin. Aber den trinkt man natürlich auch nicht jeden Tag. Der Sekt ist diesen Preis auch wirklich Wert. Für diese Qualität und den Geschmack gebe ich gerne mehr Geld aus.

Habt ihr den neuen Freixenet Mia Moscato auch schon probiert? Was haltet ihr davon?

Über Drapegon

Unter dem Namen "Drapegon" bin ich meist im Netz zu finden. Ich wirklichem Leben heiße ich Petra und bin Mutter von zwei Söhnen und seit ein paar Jahren begeisterte Bloggerin. Ich schreibe über verschiedene Themen aus dem Alltag.

2 Kommentare

  1. Ich durfte auch testen und habe ihn beim DVD Abend serviert. Bei uns waren auch die Männer sehr angetan. Ich kauf ihn auch wieder, ist wirklich lecker. LG Romy

  2. Ich hab ihn noch nicht getestet, er ist mir bisher auch noch nie im Regal aufgefallen. Schmeckt er ähnlich süß wie ein Asti? Dann denke ich ist es eher weniger meins. Aber optisch gefällt mir die Flasche sehr gut und das lockt mich immer an ;).

Hinterlasse einen Kommentar

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder werden gekennzeichnet *

*

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg