Beim Readmore-Shop bei Büchern Sparen

Im Internet bin auf den Readmore-Shop aufmerksam geworden. In diesem lässt  sich beim Buchkauf ganz schöne Schnäppchen machen, was auf Grund der Buchpreisbindung nicht immer so einfach ist. Vor allem bei den Kinderbüchern finde ich die Preise teilweise überteuert. Erst neulich habe ich für 4 interessante Bücher neu über 50 Euro ausgegeben. Ganz schön happig. Vor allem wenn vorher  schon weiß, wie die Bücher nach einem Tag aussehen. Nicht gerade hübsch. Und wenn es dann eine Möglichkeit zu Sparen, warum nicht nutzen. Meist schaue ich da auf dem Flohmarkt oder bei Ebay vorbei. Aber diese Bücher sehen teilweise dann ganz schön fertig aus.

Aber zum Wesentlichen beim Readmore-Shop handelt es sich nämlich um einen Buchversandhandel, der sich auf den Verkauf von Mängelexemplaren spezialisiert hat. Hier werden neue Bücher verkauft, die kleine Macken aufweisen. Das heißt hier und da hat das Buch eine unschöne Stelle wie einen Knick oder Druckstellen durch z.B.das Enge zusammenschnüren durch Plastikbänder beim Versand etc. Eine gute Idee des Shops, den meist entstehen diese Schäden auch durch falsche Lagerung, Retoure dann meist ausgeschlossen. Die Bücher finden dann oft ihren Weg in den Müll, warum dann nicht Interessierten das Buch billiger verkaufen. Schont die Umwelt und andere haben noch etwas Freude daran. Alternative könnten die Bücher auch an Büchereien, Schulen etc. verschenkt werden.  Aber was würde man mit  100 Exemplaren von z.B. “ Mondjahr 2012″ anfangen. Doch etwas viel.

Mein wilder Garten

Ich habe mir gleich das Buch „Mein wilder Garten“ zum Ausprobieren zukommen lassen, vielleicht lerne ich da noch was für meinen Garten was über Ökologie und Nachhaltigkeit. 😉  Das Buch das ich erhielt hat eben nur unten diese besagten Druckstellen sonst nichts. Es ist sonst vollkommen in Ordnung. Diese Unschönheit ist mir beim ersten drüberschauen überhaupt nicht aufgefallen, erst beim genaueren Suchen des Mangels. Beim Lesen stört mich dieser nicht.  Beim Kauf eines neuen Buches hingegen hätte ich dafür wirklich nicht den kompletten Preis zahlen wollen, sondern auf einen Rabatt bestanden. Da erwartet man doch ein gewisse Unversehrtheit des Buches.

Über Drapegon

Unter dem Namen "Drapegon" bin ich meist im Netz zu finden. Ich wirklichem Leben heiße ich Petra und bin Mutter von zwei Söhnen und seit ein paar Jahren begeisterte Bloggerin. Ich schreibe über verschiedene Themen aus dem Alltag.

Ein Kommentar

  1. Das ist auch eine gute Seite aber bei Arvelle sind die ME´s meistens noch billiger, wie zb. Die Biss Bücher^^ Aber toller Bericht 😉

Hinterlasse einen Kommentar

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder werden gekennzeichnet *

*

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg