akw – fitness – Der Sigma Herzfrequenzmesser PC3 im Test

Für Versuchskanninchen soll ich den Shop akw-fitness* unter die Lupe nehmen. Da ich sowieso noch etwas für mein Fitnessprogramm brauche, dachte ich mir nutze die Gelegenheit und verbinde das doch gleich mit einem Test. Ich bestellte mir den Sigma Herzfrequenzmesser PC3.

Shopbeurteilung: Die Homepage des Shops macht, durch die Farbgebung blaue und gelbe Schrift auf weißen Hintergrund sofort Laune. Man möchte sofort an seiner eigenen Fitness arbeiten und im Shop zu stöbern. Hier finden sich die vielfältigsten Artikel für den Fitnessbereich. Der Shop gewährt eine Sicherheit der Daten durch eine SSl – Verschlüsselung. Die Bestellung des Gerätes verlief problemlos. Die Versandkosten liegen bis zu einem Warenwert von 200 € bei 6 Euro. Die Bestellung kam schnell geliefert nach ca. 3 Tagen an.

Im Test: Mit den Herzfrequenzmesser kann unter anderem kontrolliert werden, ob man bei seinem Fitnessprogramm noch im idealen Fettverbrennungsbereich ist. Dieser ist wichtig um beispielsweise schneller Abnehmen zu können. Mitgeliefert wird ein Brustgurt mit integriertem Pulsempfänger. Der Preis liegt bei 29,95 Euro(2011) und finde ich sehr akzeptabel. Die Bedienungsanleitung ist gut verständlich und der Brustgurt passt tadellos. Auch die Bedienung des Gerätes ist einfach.

Mein Fazit:  Was ich beim Versand des Gerätes nicht so toll fand das es um den Originalkarton keine weitere Umverpackung gab.  Nur alles komplett mit Klebeband verklebt. Sogar der Versandaufkleber wurde auf der Rückseite aufgebracht, so das ich den Karton falsch öffnete. Eine Umverpackung sollte eigentlich schon aus einem einfachen Grund gegeben sein: Der nicht gerade zimperliche Umgang der Versandsachen durch die Post und den anderen Paketdiensten. Vor allem bei kleinen technischen Geräten ist die Gefahr groß, dass schnell mal was kaputt geht. Beziehungsweise jemand auf die Idee kommt das Päckchen zu klauen

Dieser Artikel wurde vermittelt von Versuchskanninchen.eu

*enthält Werbung

Über Drapegon

Unter dem Namen "Drapegon" bin ich meist im Netz zu finden. Ich wirklichem Leben heiße ich Petra und bin Mutter von zwei Söhnen und seit ein paar Jahren begeisterte Bloggerin. Ich schreibe über verschiedene Themen aus dem Alltag.

Ein Kommentar

  1. So ein Herzfreguenzmesser, hab ich auch ohne den darf ich nicht Walken gehen…. Toller Beitrag 🙂
    Lg maryy

Hinterlasse einen Kommentar

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder werden gekennzeichnet *

*

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg